Was ich beim Staubsaugen gelernt habe

Heute fühlte ich mich ein bisschen bäh. Vielleicht sogar sehr bäh. Während das früher quasi der Normalzustand war und heute sogar eins der besseren Tage gewesen wäre, ist das heute selten der Fall.

Bevor ich wusste, dass in mir eine ewige Quelle des Wohlbefindens und der Weisheit ist, die ich nur deswegen nicht erfahren kann, weil ich gerade Gedanken glaube, die mir etwas anderes erzählen, hat jede schlechte Stimmung zu einer noch größeren Krise geführt, zu unzähligen Versuchen die Ursache zu finden, zu erforschen zu heilen, so dass es mir immer schlechter ging. Bis es mir irgendwann wieder besser ging.

Heute beschäftige ich mich gar nicht mehr mit meinen schlechten Stimmungen. Ich nehme sie wahr als Hinweis, dass ich gerade irgendwelchen Gedanken glaube, die das Wohlbefinden verdecken. Also gibt es nur eines für mich zu tun, nicht weiter beachten und mit etwas weitermachen was mir gerade am meisten zuwinkt. Gerade heute was es Staubsaugen. Weiterlesen